Der Wahlabend der CDU Wanfried am Tag der Bundestagswahl brachte aus Sicht der Wanfrieder Union zwar nicht das erhoffte Wahlergebnis, dafür aber einen ordentlichen Erlös, der nun an die Aktion Deutschland Hilft e.V. überwiesen wird.

„Nach Abzug aller Kosten ist ein Betrag in Höhe von 810,25 € übrig geblieben“, bestätigen der 1. Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Thomas Bachmann und Wilhelm Gebhard, der bei der diesjährigen Bundestagswahl als Kandidat für den Wahlkreis 169 angetreten war.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wahlabends verfolgten nicht nur die Ergebnisse aus den 36 Städten und Gemeinden im Wahlkreis 169 „Werra-Meißner/Hersfeld-Rotenburg“, sie ließen sich dazu auch Bratwurst und Kaltgetränke schmecken. Das gute Wetter lockte Freunde, Wahlhelfer und Wegbegleiter des Kandidaten, aber auch zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger.

„Mit dem Abschneiden unseres Kandidaten können wir sicherlich nicht zufrieden sein“,

so Bachmann. „Aber der Bundestrend hat sich hier erheblich ausgewirkt“. Gebhard erhielt immerhin 34525 Erstimmen und damit 26,76 %. Sein Ergebnis lag 5,2 % über dem Zweitstimmenergebnis. „Damit hat Gebhard das beste Ergebnis für die Union in allen vier nordhessischen Wahlkreisen erzielt“, hat Bachmann recherchiert. „Am Ende eines intensiv geführten Wahlkampfs freuen wir uns, dass wir einerseits Wilhelm Gebhard als Bürgermeister behalten und dass wir andererseits mit einem ordentlichen Erlös den Menschen im Ahrtal helfen können“, so Bachmann abschließend.

Er und Gebhard danken gemeinsam den Eheleuten Thomas und Nicole Wehr für die kostenfreie Bereitstellung des alten Schmirgelwerks, Stephan Hoffmann für die anteilige Bratwurstspende sowie allen Helferinnen und Helfern des Abends, die am Grill, im Bierwagen und bei Technik kostenfrei gearbeitet haben. Nur auf diese Weise konnte dieser tolle Erlös erzielt werden.

« CDU-Fraktion informiert sich über Schutzmaßnahmen gegen Starkregenereignisse