Wanfrieder CDU besucht Firma Pfau

Mitglieder aus Vorstand und Fraktion der Wanfrieder CDU haben die Firma Pfau Medizinische Instrumente GmbH besichtigt, um sich vor Ort in Gesprächen mit dem Geschäftsführer Bernd Range und bei einem Betriebsrundgang über die Entwicklung der Firma in den vergangenen Jahren zu informieren.

Die Firma Pfau wurde bereits 1837 in Berlin gegründet und produziert seit 1922 am Standort Wanfried medizinische Instrumente insbesondere für den Bereich der Hals-, Nasen- Ohrenchirurgie. Nach Übernahmen zunächst durch die B.Braun AG und danach durch die Aesculap AG firmiert die Firma seit 1995 wieder unter dem Namen Pfau.

Derzeit sind in Wanfried 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Neben dem großen Sortiment von ca. 2000 Produkten für den HNO-Bereich werden bei Pfau auch Sonderanfertigungen hergestellt und Reparaturen der Präzisionsinstrumente durchgeführt. Durch den ständigen Fortschritt in der HNO-Chirurgie müssen die Instrumente immer wieder weiterentwickelt und angepasst werden. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Kliniken weltweit. Die Entwicklung und Herstellung von Prototypen innovativer Instrumente ist ein weiterer Kompetenzbereich der Firma Pfau.

Die Parteivorsitzende Jutta Niklass sowie die Vorsitzende der Fraktion Ilse von Scharfenberg betonten die Bedeutung der Firma Pfau für die Stadt Wanfried und zeigten sich sehr beeindruckt von den einzelnen Produktionsabschnitten. Erstaunt waren die CDU-Mitglieder auch von dem nach wie vor sehr hohen Anteil an Handarbeit bei der Herstellung der Präzisionsinstrumente. Dies ist für die Mitarbeiter eine besondere Herausforderung, die höchste Konzentration und fundiertes Können verlangt.

Für alle Teilnehmer war diese Betriebsbesichtigung äußerst informativ und interessant. „Vor dem Hintergrund, dass der damalige Mutterkonzern Aesculap im Jahr 1993 die Schließung des Zweigwerks in Wanfried mit insgesamt 57 Beschäftigten angekündigt hatte und sich daraufhin neun mutige Gesellschafter entschlossen haben, die Firma weiterzuführen, ist die Entwicklung und die heutige Beschäftigtenzahl umso bedeutsamer,“ zeigt sich auch Bürgermeister Wilhelm Gebhard über diesen wichtigen Arbeitgeber am Standort Wanfried erfreut und dankbar.

Sehr herzlich bedankten sich Jutta Niklass und Ilse von Scharfenberg bei Herrn Range und den Mitarbeitern der Pfau Medizinische Instrumente GmbH.