Wanfrieder Ansichten

Geschichte der Stadt Wanfried

Die Stadt Wanfried liegt im Werra-Meißner-Kreis direkt an der Landesgrenze zu Thüringen. Wanfried ist die östlichste Stadt Hessens. Sie besteht aus den Stadtteilen Altenburschla, Heldra, Völkershausen und der Kernstadt Wanfried.

Als Grenzort zwischen Thüringen und Hessen war Wanfried, welches 813 erstmals als „In wanen in Riden“ erwähnt wurde, häufiges Tauschobjekt der hessischen und thüringischen Landgrafen. Im Jahre 1433 kam der Ort endgültig an Hessen. Am Ende des 16. Jahrhunderts war die Werraschifffahrt, deren Endpunkt Wanfried war, so bedeutend, dass im Jahre 1608 dem Ort durch den Landgrafen Moritz von Hessen Stadtrecht und Marktgerechtigkeit verliehen wurden. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Wanfried besetzt, geplündert und niedergebrannt. Nach diesem Krieg blühte der Handel wieder auf, Handelsgüter waren Zucker, Kaffee, Öl, Gewürze, Tabak, Wollwaren, Wein, Honig und Fisch. Aus dieser Zeit stammen die prächtigen Handelshäuser in Wanfried, die bis heute das Stadtbild eindrucksvoll prägen. Im 19. Jahrhundert ging der Reichtum der Handelsstadt Wanfried zurück, der Güterverkehr wurde weniger und zunehmend auf die Bahn verlagert. Im Jahre 1902 wurde auch Wanfried an die Werratalbahn angeschlossen. Die Einwohner der Stadt sind hauptsächlich protestantisch. Nach 1945 stieg der Anteil der 1908 gegründeten katholischen Gemeinde durch Flüchtlinge stark an.

1945 wurde auf dem Kalkhof, dem Besitz der Familie von Scharfenberg, das Wanfrieder Abkommen geschlossen. Dieses umfasste einen Gebietsaustausch zwischen den damaligen amerikanischen und sowjetischen Besatzungszonen entlang der sogenannten „Whiskey - Wodka-Linie“. Von 1945 bis 1989 lag Wanfried im Grenzgebiet zur DDR. 1971 wurden im Rahmen der hessischen Gebietsreformen die Dörfer Altenburschla (Ersterwähnung 813), Heldra (874), Völkershausen (876) und Aue (1128) zu Stadtteilen Wanfrieds. Mit der Grenzöffnung im November 1989 und der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten am 03. Oktober 1990 rückte Wanfried in die Mitte der Bundesrepublik Deutschland.

Quellen: de.wikipedia.org/wiki/Wanfried Stadt Wanfried Hrsg., Wanfried 400 Jahre Stadtrechte 1608-2008, Geschichte einer Stadt, Impressum Stadt Wanfried 2007