Die Mitglieder des CDU Stadtverbandes Wanfried versammelten sich am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus nach Völkershausen.

17 Tagesordnungspunkte galt es zu beraten, darunter die Berichte des Vorsitzenden Thomas Bachmann, der CDU Fraktion im Wanfrieder Stadtparlament, des Bürgermeisters, des Mitgliederbeauftragten und des Schatzmeisters sowie Ehrungen und Neuwahlen des Gesamtvorstands. Die anwesenden Mitglieder erlebten durchweg eine gut vorbereitete und harmonische Versammlung.
Vorsitzender Thomas Bachmann ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und berichtete von erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen. So beispielsweise die traditionelle Teilnahme am Wanfrieder Weihnachtsmarkt mit selbst gemachten Kartoffelpuffern, die Vortragsveranstaltung im Februar mit Wolfgang Bosbach und nicht zuletzt der erfolgreich durchgeführte Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl. Ein Erlös in Höhe von 600 € aus der Veranstaltung mit Wolfgang Bosbach konnte im Frühjahr an den Förderverein Schwimmbad übergeben werden. Thomas Bachmann lobte ausdrücklich das gute und harmonische Miteinander, die Einigkeit innerhalb der Wanfrieder CDU, den Spaß und die Freude an der Arbeit sowie das großartige Engagement. Alles zusammen habe dem alten und neuen Bürgermeister Rückenwind im Wahlkampf gegeben, was sich nicht zuletzt in dem traumhaften Ergebnis von über 80 % Zustimmung wiedergespiegelt hat. Wilhelm Gebhard erhielt vom Vorstand nochmals Glückwünsche und ein Fotobuch, welches die Wahlkampfzeit in Bildern festhält.

Hartmut Vogt berichtete stellvertretend für die verhinderte Fraktionsvorsitzende Ilse von Scharfenberg von der intensiven Arbeit in den städtischen Gremien, streifte dabei die wichtigsten Themenfelder und betonte ausdrücklich die gute und verlässliche Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister. Wilhelm Gebhard bedankte sich seinerseits bei den Mitgliedern, dem Vorstand und Fraktion für die kollegiale und erfolgreiche Zusammenarbeit und skizzierte einige politische Themenfelder des vergangenen Jahres. Die Entschuldung der Stadt, die Entlassung aus dem Schutzschirmprogramm mit dem Land Hessen, die positive Bevölkerungsentwicklung, die Vermarktung der Stadt und zahlreiche weitere Projekte, die es zu bearbeiten galt und gilt.

Mitgliederbeauftragter Welf Lange konnte mit Samira Kley, Christian Roth, Lars Ruhlandt und Carsten Vogt gleich vier neue und junge Mitglieder in den Reihen der Union vorstellen, die von den Mitgliedern herzlich begrüßt wurden. Insgesamt gehören dem Stadtverband Wanfried aktuell 77 Mitglieder an. Gemessen an der Wohnortbevölkerung ist die Wanfrieder Union damit der stärkste Verband im Werra-Meissner-Kreis.

Die Neuwahlen, die von Versammlungsleiter Stefan Schneider souverän durchgeführt wurden, brachten folgende Ergebnisse.
Vorsitzender Thomas Bachmann, der das Amt erst vor einem Jahr von Jutta Niklass übernommen hat, wurde mit 100 % Zustimmung im Amt bestätigt. Ein Traumergebnis für den 47-jährigen Familienvater von zwei Söhnen.
Ihm zur Seite stehen weiterhin Marietta von Stryk und neu Dietrich Gebhard. Letzterer war zuvor Beisitzer im Vorstand und rückt nun in den geschäftsführenden Vorstand auf.
Das Amt des Schatzmeisters führt Olaf Prehm.
Als Schriftführerin wurde Christa Weller bestätigt. Ihr zur Seite steht zukünftig Heinz Starcke, der ebenfalls neu im Vorstand mitarbeitet.
Als weitere Beisitzer wurden gewählt: Hartmut Vogt, Wilhelm Walter, Robert Mock, Welf Lange, Peter v. Roeder, Jutta Niklass. Neu als Beisitzer wurden Roland Eisenberg, Christian Roth und Carsten Vogt gewählt.
Auf eigenen Wunsch sind Detlef Kophamel und Arved v. Oettingen ausgeschieden. Beiden wurde herzlich gedankt.
Kooptierte Mitglieder im Vorstand sind die Fraktionsvorsitzende Ilse von Scharfenberg und Bürgermeister Wilhelm Gebhard.

« Ehrungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2019 CDU Wanfried beim Weihnachtsmarkt mit Mehrwegbecher dabei »